Aktuell

12.08.2017 11:02 Alter: 66 days
Kategorie: Jugendfussball, Topmeldung

Erstes fünf Tage Camp ein voller Erfolg


Mit neuem Konzept, fünf Tage Betreuung und einem großen Trainerteam von sieben Trainern für 50 Kinder. Klingt im ersten Moment nach einem spanendem Unterfangen, welchem sich die SGO mit der Umstellung gerne stellen möchte, denn eines steht dennoch immer an erster Stelle – der Spaß! Ein kurzer Rückblick auf die fünf Tage Fußballcamp im Wingert-Sportpark.

Am Montagvormittag begrüßte Jugendleiter Daniel Matuschewski die rund 50 Kinder und Jugendliche zur 17. Auflage des Sommercamps. Er stellte die Trainer Uwe Gronau, Ingo Selig, Julia Matuschewski, Thomas Papadopoulos, Alexander Selig, sowie Tobias Fleck den Kindern vor. Danach ging es in die jeweiligen Stammgruppen, wo die Kinder von ihrem Stammbetreuer das vom Campsponsor Zahnarzt Baumann zur Verfügung gestellte Campoutfit, sowie einen Fußball erhielten.

Und schon ging es los. In den 15 Trainingseinheiten (zwei vormittags, eine nachmittags) trainierten die Kinder in ihren Jahrgangsgruppen mit dem runden Leder. An den Tagen Dienstag, Mittwoch, Donnerstag wurden an den Vormittagseinheiten die Stammgruppen gewechselt, sodass jeder Camptrainer jede Stammgruppe trainierte und so neue Impulse setzte, aber auch die Kinder andere Ansprachen kennen lernten.

Am Mittwoch stand dann für jede Gruppe eine besondere Trainingseinheit auf dem Programm. Es war die Vizeweltmeisterin und Europameisterin Tina Wunderlich, die aktuell als Trainerin bei den Eintracht Frankfurt Frauen tätig ist, zu Gast als Trainerin bei uns im SGO-Sommercamp. In einer sehr intensiven, aber auch extrem spaßigen Trainingseinheit von 45 Minuten konnte jedes Kind unter den Profiaugen sein Können zeigen. Tina staunte nicht schlecht über die Fähigkeiten zahlreicher Kinder.

Der letzte Camptag stand ganz unter dem Motto Spiel und Spaß. So standen viele Turnierformen gruppenübergreifend auf dem Tagesplan. In spielerisch spannenden Spielen ermittelten die Kicker ihre Meister. Am Nachmittag kamen dann alle Kinder und einige Eltern zu der gemeinsamen Siegerehrung mit Zahnarzt Dr. Moritz Baumann. Jugendleiter Daniel Matuschewski bedankte sich bei den Campteilnehmern, dem Camptrainern, sowie dem Sponsor und der Gaststätte zum Wingert. Jedes Kind erhielt im Anschluss seine Erinnerungsurkunde und wurde von seinem Stammtrainer verabschiedet.

Auf die Frage hat das Camp Spaß gemacht antworteten die Kinder dies mit JA und das bleibt als große Erinnerung lang bestehen.


Nach oben